URLAUB IN ITALIEN - MARKEN

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Weine der Region Marken - von Albanella bis Pinot Noir

      Weinanbau in der Region Marken. Bild: Fototeca ENIT

      Weinanbau in der Region Marken. Bild: Fototeca ENIT

      Die italienische Region Marken (Italienisch: Marche) liegt in der Mitte des Landes, südlich der Emilia-Romagna, östlich von Umbrien und nördlich der Region Abruzzen. Wie so oft hat man auch in Marken Traditionen der Nachbarn angenommen. Traditionen, die fast alle Lebensbereiche berühren, zum Beispiel beim Anbau typischer Rebsorten.

      Elf anerkannte Anbaugebiete für Qualitätsweine (DOC) gibt es derzeit in den Marken. Ungewöhnlich für Italien: die Region ist hauptsächlich für Weißweine bekannt.

      Eine der beliebtesten Weißwein-Rebsorten ist der Verdicchio, ein Wein der oft grünlich schimmert und nach Pfirsich und Apfel duftet. Zwei Qualitätsanbaugebiete produzieren ihn: Verdicchio di Castelli di Jesi und der Verdicchio di Matelica, und das bereits seit über 500 Jahren.

      Andere bekannte DOC-Weißweine im Marken sind der der Falerio, Esino Bianco, der Colli Maceratesi, Bianchello del Metauro und der Colli Pesaresi Bianco. Der Verdicchio ist ein Verwandter der Rebsorte Trebbiano, im Marken auch Albanella genannt.

      Eine ungewöhnliche Rebsorte, die gute Weißweine hervorbringt, ist die die Pecorino (wie der gleichnamige Schafskäse). Die Weißweine der Region passen übrigens gut zu Nudelgerichte, gefüllten Gemüsen oder zu zarten Fischen wie der Rotbarbe oder zu Plattfischen.

      Aber auch mit einigen guten Rotweinen kann die Region aufwarten, zum Beispiel dem Rosso Conero. Es ist ein Rotwein aus der Montepulciano-Traube, meist sehr kräftig und aromatisch. In guten Jahren und von einem engagierten Winzer hergestellt, kann aus ihm sogar ein Spitzenwein werden. Aber auch die internationale Rotweinrebsorte Pinot Nero (Pinot Noir) wird im Marken angebaut.

      Rosso Piceno Superiore und Rosso Piceno sind zwei weitere Spitzenweine. Für Sie werden ausschließlich die Rebsorten Montepulciano und Sangiovese verwendet. Wenn Sie in der Region sind und gutes Essen bestellt haben, zum Beispiel Lammkeule mit Chili, Oliven, Knoblauch und Zitrone, lassen Sie sich einmal eine Flasche Rosso Piceno Superiore oder Rosso Piceno servieren. Sie werden es nicht bereuen.

      Und auch mit einem guten süßen Wein kann die Region dienen, dem Vernaccia di Serrapetrona. Vielleicht probieren Sie ihn mal zu einem Edelpilzkäse, einer kräftigen Pastete oder einer Mousse-au-Chocolat.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter