SPANIEN - ANDALUSIEN

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Paradores - die besonders spanische Unterkunft

      Innenhof des Parador von Sigüenza

      Innenhof des Parador von Sigüenza. Fotos: Hans-Joachim Franzen

      Paradores de Turismo", die staatlichen Hotels Spaniens, garantieren einen Urlaub, in dem der Besucher pures Spanien rundum erleben kann. Diese Hotels laden mit ihrer einmaligen landschaftlichen Lage und auch durch ihren historischen Wert ein, sich hier nicht nur von der wohlschmeckenden Regionalküche verwöhnen zu lassen. Mehr als 80 Einrichtungen dieser Art findet man in ganz Spanien, ungefähr 20 alleine in Andalusien, so dass es sich anbietet, Paradores-Rundfahrten zu unternehmen. Bei solch einer Tour kann man die verschiedenen Urlaubsmöglichkeiten, die in Andalusien zu realisieren sind, auf abwechlungsreiche Art verbinden. Man könnte verschiedene Rundfahrten in Andalusien planen, an der Sonnenküste entlang oder eine Tour durch das Hinterland bis zum Atlantik. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, die der Lust und Laune des Reisenden überlassen seien. Hier sind nur einige der schönsten Hotels in bester Lage sowohl an der Küste als auch im Inland Andalusiens vorgestellt, so dass man sich ein Bild von dieser Art der Unterkunft machen kann.

       

      Parador von Santiago de Compostela

      Parador von Santiago de Compostela

      Das Parador-Hotel in Granada bietet die einmalige Möglichkeit in den Gärten der Alhambra, inmitten von Brunnen, Bäumen und Bogenfenstern zu verbringen. Das Gebäude ist ein auf Erlaß der katholischen Könige erbautes Kloster. Das Hotel selbst lädt dazu ein, die Verbindung von arabischen und christlichen Einflüssen im schönen Inneren zu entdecken. Die Zimmer, die alle unterschiedlich sind, bieten einen einzigartigen Blick auf den Generalife, die Gärten des Secano und den Albaicín. Somit ist dieses Hotel ein optimaler Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung von Granada.

      Ein weiteres Parador-Hotel liegt in Málaga Gibralfaro an der Costa del Sol. Das Hotel ist von Pinien umgeben und liegt auf dem Berg Gibralfaro gegenüber der maurischen Burg. Man blickt auf die Hauptstadt Málaga und auf die Bucht, welche viele interessante Dörfer zu bieten hat.

      Somit ist dieses Hotel ideal für eine Kombination aus Stadtbesichtigung und Strandurlaub, bevor die Reise weiter geht. Ein Swimming-Pool befindet sich im Dachgeschoss des Hotels, wo man eine Abwechslung vom Salzwasser genießen und ins kühle Nass springen kann.

      Das zum Hotel gehörige Restaurant ist ein Aushängeschild der andalusischen Küche, und so erlebt man hier nach einem schönen Urlaubstag bei einem Gläßchen Wein, wie die Sonne hinter dem Horizont verschwindet und sich für ein paar Stunden auf farbenfrohe Art verabschiedet.

       

      Parador-Hotel in San Sebastian auf La Gomera

      Parador-Hotel in San Sebastian auf La Gomera

      In der Provinz Jaén thront über der Stadt die Festung Santa Catalina, welche 1246 von Ferdinand III. erobert wurde und heute ein Parador-Hotel beherbergt. Von hier hat man einen einmaligen Ausblick über die angrenzenden Olivenhaine mitsamt Stadt.

      Das Hotel hat eine einzigartige Innenarchitektur zu bieten, welche durch die geschmackvoll ausgesuchte Ausstattung und Dekoration unterstrichen wird. Der Speisesaal ist arabisch geprägt und im Hauptsalon treffen sich die Spitzbögen in 20 Metern Höhe. Die Zimmerwände können vielleicht noch von der Vergangenheit erzählen, die Natursteine scheinen noch aus der Renaissance zu stammen.

      In diesem Hotel erfährt man schon genug über die Einflüsse der Vergangenheit, aber natürlich hat Jaén noch viel Sehenswertes zu bieten, so dass die Stadt ein bisschen erobert werden will. (stw)

       

      Parador-Hotel in San Sebastian

      Parador-Hotel in San Sebastian

      Carmona liegt in der Provinz Sevilla und ist auch nicht weit entfernt von dieser lebendigen Stadt. Die Lage des Hotels ist also hervorragend geeignet, um Sevilla kennzulernen und seine vielen Feste zu erleben. Aber auch Carmona und die in der Nähe liegenden Dörfer sind einen Besuch wert, damit man den Charme Andalusiens entdecken kann. Wenn seine Beherbung dann auf den Ruinen einer arabischen Festung gebaut ist, und man dort feingearbeitete Täfelungen, Kachelverkleidungen im Mensaque-Stil, Schwerter und andere Objekte vergangener Zeiten betrachten kann, fühlt man sich vielleicht ein bisschen in die Vergangenheit zurückgesetzt und wandelt so auf arabischen, römischen und christlichen Spuren.

       

      Aktuelle Parador Angebote aus ganz Spanien, auch von der Costa del Sol und der Costa de la Luz.

       


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter