URLAUB IN ÄGYPTEN - SINAI

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Sinai - Urlaub auf den Spuren des Alten Testaments

      Blick vom Mosesberg über den versteinerten Ozean. Quelle: Ägyptisches Fremdenverkehrsamt

      Die Landbrücke zwischen Afrika und Asien war schon immer ein wichtiges Durchgangsgebiet - nicht erst die Israeliten durchquerten sie bei ihrem Auszug aus Ägypten.

       

      Den heutigen Besucher fasziniert der Sinai durch seine bizarren Landschaften. Sanfte Hügelketten im Norden kontrastieren mit dem hohen Gebirge im Süden. Weitere Highlights sind die zahlreichen Badebuchten, phantastischen Tauchgründe und feinen Sandstrände (Sharm el Sheikh, Taba) der Halbinsel.

       

      Zur Schönheit der Natur gesellen sich wichtige Sehenswürdigkeiten mit Bezug zum Alten Testament!

      Die Bergwelt des Sinai und das Alte Testament

      Tour auf den Mosesberg (2285 Meter)

       

      Der Gebel Musa (Mosesberg) gilt als der Berg, auf dem Moses die Gesetzestafeln von Jahwe, dem Gott der Hebräer, empfing. Vor allem das Christentum hat den Berg zur Pilgerstätte gemacht.

      Auf dem Gipfel befindet sich eine kleine Kirche, die Kapelle der heiligen Dreifaltigkeit, an deren Standort sich Gott dem Moses in einer Feuerwolke offenbart haben soll.

      Wer den legendären Sonnenaufgang auf dem Gipfel erleben möchte (man sagt, es sei der "schönste Sonnenaufgang der Welt"), sollte gegen drei Uhr morgens im Tal losgehen. Zwei Drittel der Strecke kann man - geführt von Beduinen - auf dem Rücken eines Kamels zurücklegen, im Anschluss folgen steile, unregelmäßige Stufen. Die Aussicht auf dem Mosesberg entschädigt für die Mühe beim Aufstieg. Der Blick über den versteinerten Ozean, dessen Felsen in der Morgendämmerung fast minütlich ihre Farben ändern, ist atemberaubend (mehr zum Wandern auf dem Mosesberg finden Sie hier).

       

      Tour auf den Katharinenberg (2637 Meter)

       

      Der Katharinenberg bietet ebenfalls herrliche Ausblicke. Vom Gipfel reicht die Sicht bei gutem Wetter über den Golf von Akaba bis hinüber nach Jordanien und Saudi-Arabien. Trainierte Berggeher benötigen gut fünf Stunden für den Aufstieg, drei für den Abstieg. Erkundigen Sie sich auf jeden Fall, ob eine Besteigung ohne Führer gestattet ist.

       

      Katharinenkloster

       

      Eine weitere Reminiszenz an die biblische Frühgeschichte ist das weltbekannte Katharinenkloster am Fuße des Mosesberges. Hier soll jener Brennende Dornbusch gestanden haben, aus dem heraus Gott dem Moses erschien. Bereits die Anfahrt durch das zerklüftete Sinai-Gebirge ist wegen der Schönheit der Landschaft ein Erlebnis. Die Straße schlängelt sich sanft an den Bergzügen entlang. Von außen erscheint das Kloster, das kleinste Bistum der Welt, mit seiner 15 Meter hohen Granitmauer, wie eine Festung. Leider ist nur ein kleiner Bereich der Klosteranlage für Touristen zugänglich. Die Mönche zeigen den Besuchern einen Ableger des Brennenden Dornbusches. Neben dem Vatikan besitzt das Kloster das weltweit wertvollste Archiv christlich-religiöser Manuskripte.

      Empfehlung am Rande: Die Mönche erwarten, dass Be­sucher in angemessener Kleidung (lange Hosen, keine ärmellosen Hemden) auftreten.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter