URLAUBSINFOS

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Vier Länder, ein Fluss und ein Radwanderweg

      Der Rhein bei Diessenhofen

      Der Rhein bei Diessenhofen. Fotos: Hans-Joachim Franzen

      Ein Fahrrad, ein Ausgangspunkt und ein Ziel, viel mehr braucht man nicht für einen Radurlaub. Wer es ganz einfach mag, der kann auch von seinem Heimatort starten, denn auch eine Großstadt hat man schnell hinter sich gelassen und kann dann meist unbeschwert zwischen Feldern, Wiesen, Wäldern oder entlang von Flüssen seinem Ziel entgegensteuern.

      Apropos Flüsse, Radtouren entlang von Flüssen werden immer beliebter, seitdem sich die Qualität der Radwege und deren Beschilderung verbessert haben. Dies ist nicht immer so einfach, wie man sich das eventuell vorstellt. Beim Rheinradweg mussten sich 18 verschiedene Behörden, Tourismusämter und Verbände aus verschiedenen Staaten zusammensetzen und ihre Arbeit koordinieren. Herausgekommen sind ein Zertifizierungssystem, ein gemeinsames Marketingkonzept und eine Beschilderung, die entlang der gesamten Strecke einheitlich ist.

      Unweit des Bodensees - Stein am Rhein

      Stein am Rhein - typische Hausfassade

      Stein am Rhein - typische Hausfassade

      Die Vereinheitlichung ist ein großer Fortschritt für Urlauber, die längere – länderübergreifende - Touren planen und für unsere Redaktion ein guter Grund, den Rheinradweg etappenweise zu erkunden.

      Und so saß ich eines Dienstag im April in einem Zug der Deutschen Bahn gen Süden. Nach einer Zwischenübernachtung in Karlsruhe kam ich rechtzeitig zur Mittagsstunde in Stein am Rhein, dem Ausgangspunkt unserer Reise, an.

      Es tröpfelte vom Himmel, als wir, eine Gruppe von radfahrbegeisterten Journalisten aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland, uns auf dem Busparkplatz von Stein am Rhein gegenseitig begrüßten und vorstellten. Zum allgemeinen Erstaunen waren alle Teilnehmer der Tour pünktlich, so dass wir alsbald aufbrechen konnten.

      Rathausplatz von Stein am Rhein

      Rathausplatz von Stein am Rhein

      Durch eines der Stadttore steuerten wir dem Rathausplatz zu, wo ein Tisch im Hotel/Restaurant Adler reserviert war. Bei einem schönen Menü mit Spargel, Bodenseefischen, Dessert und Kaffee tauschten wir uns untereinander aus und ließen uns über den Rheinradweg und die geplante Tour informieren. Danach folgte eine Stadtführung durch die Kleinstadt mit ihrer bewegten Vergangenheit. Sowohl Schweizer als auch Österreicher und Deutsche interessierten sich im Mittelalter für die Stadt, eine Stadt, die eine der wenigen damals existierenden Rheinbücken kontrollierte und gleichzeitig über einen Zugang zum Bodensee verfügte.

      Rheinradweg unweit von Stein am Rhein

      Rheinradweg unweit von Stein am Rhein

      Stein am Rhein ist sehr hübsch, eine Stadt für deren Besuch sich durchaus auch ein Umweg lohnt. Hier trafen wir auch das erste Mal auf das Thema unserer Reise, den Rhein.

      Wer weiter nördlich wohnt und beispielsweise den Rhein nur als Bestandteil der niederrheinischen Landschaft kennt, der ist doch ein wenig überrascht wie schmal und flach der europäische Strom hier noch ist und vor allem wie klar das Wasser ist.

      Aber, langsam wollten wir los. Und so marschierten wir zum Bus, der uns die ganze Fahrt über begleiten sollte, und hoben unsere Räder vom Anhänger.

      Die ersten Kilometer fuhren wir parallel zum Fluss, konnten ihn auch hier und da erspähen, bogen allerdings alsbald in einen Wald ab und kämpften uns einige Steigungen hinauf.

      Blick auf Diessenhofen und die Laag Brücke

      Blick auf Diessenhofen und die Laag Brücke

      Nicht dass es so schrecklich steil bergauf ging, aber wer mehr im Flachland unterwegs ist und nur selten die Gangschaltung seines Fahrrades benutzt, der "verhungert" mit dem falschen Gang am Hang und muss eventuell sogar absteigen. Aber, nichts was wirklich ein Problem darstellt und es ging auch niemand verloren.

       

      Weiter mit dem Rheinradweg bei Schaffhausen...


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter