URLAUB IN FRANKREICH - POITOU-CHARENTES

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Poitou-Charentes: Urlaub zwischen ländlicher Idylle und Atlantikwellen

      Poitou-Charentes - Blick über Saintes

      Poitou-Charentes - Blick über Saintes. Fotos: Hans-Joachim Franzen

      Die Region Poitou-Charentes liegt zwischen der Bretagne und der Region Aquitaine an der französischen Atlantikküste. Die Region besteht aus den vier Départements Charente, Charente-Maritime, Deux-Sèvres und Vienne. Es ist eine ländliche Region mit einigen weltbekannten Spezialitäten wie Cognac, den Weinen des Bordelais und den Austern der Ile d'Oléron. Im Hinterland werden gerne der weiche Ziegenkäse Chabichou du Pintou und gepökeltes Lamm gereicht.

       

      Feine Sandstrände, zirpende Grillen in Kiefernwäldern – 450 Kilometer Atlantikküste machen die Region auch zu einem Paradies für Badeurlauber. Ist der Urlaub lang genug, kann man sich neben dem Bummel durch die Küstenstädte La Rochelle und Fouras dem Inselhopping widmen und die vier Inseln Oléron, Ré, Île d'Aix oder Île Madame besuchen.

       

      Am Strand von Royan

      Am Strand von Royan

      Oléron ist mit einer Größe von 175 Quadratkilometern nach Korsika die zweitgrößte Insel Frankreichs. Hier und auf der 75 Quadratkilomer großen Nachbarinsel Ré findet man insgesamt über 100 Kilometer Radweg. Die beiden Inseln sind die größten der Region Poitou-Charentes und jeweils durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Die IÎe d'Oléron ist ein Zentrum der Austernzucht. Austernbänke, Fischreusen und mehr als 30 Strände sind beliebte Fotomotive, nicht nur für Sommerurlauber.

       

      Auf der kleineren Île d'Aix fand schon Napoleon Zuflucht. Sie steht unter Naturschutz und lässt sich in drei Stunden zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Die Bootsfahrt von Fouras aus dauert 20 Minuten. Zur 75 Hektar kleinen Île Madame an der Charente-Mündung kommt man zu Fuß, aber nur bei Ebbe. Weinberge, Flüsse, romanische Kirchen, ländliches Ambiente und Schnapsbrennereien prägen wiederum die Charente. Sie ist ideal für eine einwöchige Fahrradtour.

       

      Landschaft bei Saintes

      Landschaft bei Saintes

      Die Stadt Poitiers liegt zwischen Nord- und Südfrankreich auf einem Felssporn oberhalb des Clain. Sie war Schauplatz der legendären Schlacht von Poitiers, in der Karl Martell 732 den Vormarsch der Mauren stoppte. Heute bietet sie neben dem sehenswerten historischen Stadtkern und einem reichen architektonischen Erbe auch einen futuristischen Besuchermagneten: das wie ein riesiger Kristall anmutende Futuroscope des Europäischen Filmthemenparks.

       

      Ein Besuch der Hafenstadt La Rochelle lohnt sich ebenfalls. Bereits früher war La Rochelle ein bedeutender Hafen und Warenumschlagplatz im Atlantik. Auch heute ist der alte Hafen eine der Hauptattraktionen der Stadt - schließlich ist er der größte Jachthafen der Atlantikküste. Die imposanten Türme Tour de la Chaîne und Tour St-Nicolas markieren die Hafeneinfahrt und sind ein beliebtes Fotomotiv.

       

      Weitere besuchenswerte Städte in der Region sind unter anderem Angoulême, Cognac, Royan und Saintes.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter