SPANIEN - KATALONIEN: URLAUB AN DER COSTA BRAVA

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Playa de Aro - Urlaub am längsten Strand der Costa Brava

      Plaja de Aro: Die Costa Brava von ihrer schönsten Seite

      Früher war Playa de Aro oder katalanisch Platja d’Aro ein unbedeutender Dorf, heute ist Playa de Aro ein in ganz Europa bekannter Urlaubsort, vor allem junge Leute verbringen hier Ihren Urlaub.

       

       

      Playa de Aro ist aber ein quirliger, aber gepflegter Touristenort und gleichzeitig wichtiges Geschäftszentrum. Einkaufen kann man am besten an der Hauptstraße, an der entlang sich die vielen Läden und Boutiquen reihen. Auch für Spanier stellt es übrigens einen reizvollen Ferienort dar, und so hat man gute Chancen, mit Einheimischen der Iberischen Halbinsel in Kontakt zu kommen und die lebendige, mediterrane Atmosphäre zu genießen.

       

      Dass es lebendig zugeht in Platja d’Aro, heißt nicht, dass man nicht auch ruhige Ecken finden kann. Es gibt auch kleine, rummelfreie Cafès und romantisch stille Winkel. Aber größtenteils sind doch Ausgelassenheit und Party-Stimmung angesagt, denen man in der riesigen Anzahl von Discotheken, Bars und Lokalen freien Lauf lässt.

       

      Ausruhen steht dann an den Stränden auf dem Programm und auch Sonnenbaden, schließlich will man doch braugebrannt aus dem Urlaub zurückkommen.

       

      Besonders beliebt ist der längste Strand der Costa Brava, der Hauptstrand Platja d’Aros, aber es gibt auchg Sandbuchten wie die Sa Conca, die als eine der hübschesten Sandbuchten der Küste zum Sonnen und Planschen einlädt. Und über allen Stränden weht die Blaue Flagge der EU, so dass man sich über einwandfreie Wasserqualität freuen kann.

       

      Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten rund um Playa de Aro

      Wer nicht nur in der Sonne dösen mag, findet jede Menge Wassersport wie Surfing, Schnorcheln, Bananariding oder Strandaction wie Beachsoccer und Beachvolleyball vor, außerdem natürlich Beachbars und Cafés.

       

      Wenn man einen kleinen Urlaub vom Strandleben machen möchte, kann man in Castell d'Aro, unweit von Platja d'Aro, die Ruinen der Burg Benidormiens aus dem 11. Jahrhundert besuchen. In alten Zeiten handelte es sich hierbei um eine Siedlung von Bauern, die die sichere, von der Burg geschützte Lage, genossen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind  „Pedra de les Bruixes" und das Steingrab "Cova dels Moros" sowie die Steinaufstellung "Vallbanera“ und Reste der "Terme Belliu".

       

      Aus römischer Zeit stammen Fundstücke von dem archäologischen Ausgrabungsgebiet Pla de Palol, das gegenüber der Cala Rovira liegt. In dieser Befestigung siedelten die Römer im ersten Jahrhundert nach Christus.

       

      Wanderungen wie etwa eine Tour entlang des alten Streifenganges bieten sich an diesem schönen Küstenabschnitt geradezu an, der immer wieder tolle Ausblicke bereit hält. Den wunderbaren Blick von der Barock-Kirche des Ortes sollte man sich übrigens auch nicht entgehen lassen.

       

      Mit auf das Programm bei einen Playa de Aro Urlaub gehören auch die "Havaneres", das traditionellen Fischer-Singen oder die Gärten "Senya Blanca" des Hotels La Gavina. Abends kann man zu mehreren in schicke Locations wie die Open Air Disco im nahen Sant Feliu fahren.

       

      In der Gemeinde Platja d'Aro liegt die stilvolle Residenzstadt S'Agaró, die seit 1996 zum „Nationalen Kulturgut“ gehört. Und auch Barcelona ist nicht aus der Welt – ein Ausflug in diese kunterbunte Hafenstadt mit ihrem riesigen Kultur- und Vergnügungsangebot lohnt sich immer.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter