FRANKREICH - URLAUB IN NORD-PAS-DE-CALAIS

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Die abwechslungsreiche Küche des Nord-Pas-de-Calais

      Nord-Pas de Calais - Bier aus Arras

      Nord-Pas de Calais. Auch Bier wird gerne getrunken.Fotos: Hans-Joachim Franzen

      Nord-Pas-de-Calais bietet, neben einmalig schönen Möglichkeiten für Strandurlaub und einer ruhigen Natur- und Kulturlandschaf, eine sehr gute Küche, bei der weitgehend die Produkte der Region verwendet werden, Produkte, die man in den Restaurants der Region wiederfindet. Dabei ist ein gewisser belgischer Einfluß nicht zu übersehen, wie zum Beispiel Moule et frites, ein Gericht, dass fast jedes Strandrestaurant auf seiner Karte hat.

       

      Hier im Nordwesten Frankreichs kann man zwar vor Ort nicht auf Zitrusfrüchte und andere mediterrane Produkte zurückgreifen, aber auf super frische Atlantikfische, eine große Vielfalt an Meeresfrüchten, Gemüse aller Art, beste Milchprodukte und Fleisch von Lamm, Rind, Schwein und Geflügel: Schließlich wollen die meisten Frankreichfans im Urlaub gut essen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man in einem der zahlreichen Restaurants der Region Essen geht oder im Ferienhaus oder Appartment selber kocht.

       

      Muscheln in einem Restaurant an der Opalküste/Nord-Pas-de-Calais

      Muscheln in einem Restaurant an der Opalküste/Nord-Pas-de-Calais

      Was vielen deutschen Urlaubern zudem entgegen kommt, in der Region Nord-Pas-de-Calais ist es nicht unbedingt nötig (teure) Weine zum Essen zu bestellen, hier trinkt man Bier, schließlich werden hier unzählige Biersorten gebraut. Das bedeutet natürlich nicht, dass Restaurants, die einen gewissen Anspruch haben, nicht auch einen gepflegten Weinkeller vorweisen können.

      Kochen im Nord-Pas-de-Calais

      Wie bereist erwähnt, hier im Norden Frankreichs greift man, ob Hausfrau oder Spitzenkoch, auf die Produkte der Region zurück. Deswegen wird nicht mit Olivenöl, sondern mit Butter oder Rapsöl gebraten oder gekocht und auch mediterrane Spezialitäten wie Ratatouille sucht man vergebens.

      Außerdem wird nicht jedes Stück Fisch oder Fleisch auf einem Grill platziert, sondern es wird auch gerne pochiert, gedämpfte, sautiert, geräuchert, geschmort oder im Ofen gebacken. Neben der Vielfalt der Produkte ist dies eines der Geheimnisse der Küche des Nord-Pas-de-Calais, schließlich soll bei den Gemüsen, Fleischsorten, Fischen und Meeresfrüchten der Eigengeschmack möglichst unverfälscht zur Geltung kommen.

      Fischer aus Boulogne-sur-Mer

      Fischer aus Boulogne-sur-Mer

      Typische Gerichte im Nord-Pas-de-Calais

      Ein typisches Gerichte im Nord-Pas-de-Calais, auf die jeder Besucher im Urlaub stoßen wird, sind Miesmuscheln mit Pommes Frites, ein Gericht, das ursprünglich aus Belgien stammt. Von der Insel, genauer gesagt aus Wales ist Welsh Rarbit, ein Snack bestehend aus einer gerösteten Brotscheibe, geschmolzenem Cheddarkäse und Gewürzen, der in jedem Bistro an der Küche den ganzen Tag über serviert wird.

      Und noch etwas: Pommes Frites stammen aus der Region, werden gerne bestellt und haben einen besseren Ruf als bei uns. Selbst in sehr guten Restaurant werden sie zu bestimmten Gerichten gereicht, allerdings keine Pommes Frites aus der Tiefkühltruhe, sondern selbstverständlich hausgemacht.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter