URLAUB IN FRANKREICH - MIDI-PYRÉNÉES

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Midi-Pyrénées - Urlaub zwischen Atlantik und Mittelmeer

      Midi-Pyrénées - die Abtei von Moissac

      Midi-Pyrénées - die Abtei von Moissac

      Die Region Midi-Pyrénées wird von immer mehr Touristen entdeckt. Nicht nur Franzosen machen hier gerne Urlaub, sondern auch Engländer und immer mehr Deutsche. Die Region zwischen Atlantik und Mittelmeer hat auch wirklich viel zu bieten:

      Toulouse ist nicht durch Airbus bekannt, sondern Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées und „ville rose“ am Fluss Garonne – wegen ihrer Backsteinfassaden liebevoll „rosarote Stadt“ genannt. Sie ist die Stadt der Grafen von Toulouse, der Minnesänger und des alten Troubadour-Dialekts Langue d´Oc.

      Abends erschließt ein Licht-Weg in 16 Etappen die historischen Sehenswürdigkeiten mit einem raffinierten Beleuchtungskonzept und auch das Nachtleben hat es in sich.

      Midi-Pyrénées - Land der Katharer

      Midi-Pyrénées - Land der Katharer

      Midi-Pyrénées - Land der Katharer

      Die Landschaft und eine weite Sicht genießt man in dieser Region bei Wanderungen zu den zahlreichen Katharerburgen. Besonders die Burg Montségur im Département Ariège gilt als Wahrzeichen des Widerstands der Katharer gegen die katholische Kirche.

      Das markanteste Baukonzept seit den Römern kann man auf der Route der Bastiden in der Gascogne und in dem Gebiet um Albi kennen lernen. Ein malerisches Beispiel für eine Bastide auf einer Bergkuppe ist das historische Cordes-sur-Ciel im Nordwesten von Albi, der Hauptstadt des Départments Tarn.

      In Albi erblickte der Maler Henri Toulouse-Lautrec 1864 das Licht der Welt und im früheren Bischofspalast sind ständig ca. 300 seiner Werke zu sehen. Das Musée Goya in Castres zeigt – ebenfalls im früheren Bischofspalast – Frankreichs größte Sammlung spanischer Malerei außerhalb des Louvres.

      Urlauber mit dem Auto, Kanu oder auf Schuster´s Rappen können im Frühjahr die Obstblüte in den malerischen Schluchten des Aveyron erleben. Gesäumt von weiß aufragenden Felswänden und Schlössern windet sich der Fluss Lot in Schleifen durch das Weinanbaugebiet von Cahors.

      Die drei Schleusen Crégols, St-Martin Labouval und Cénévières, am Fuß des gleichnamigen Schlosses, wurden 2007 restauriert und nun laden 75 schiffbare Kilometer zu Hausbooturlaub oder kürzeren Bootsausflügen ein.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter