FKK-URLAUB

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Nacktreiten - FKK hoch zu Roß

      Nacktreiten, Feldweg

      FKK-Variante Nacktreiten. Foto: "Naturismus mit Pferden".

      Freikörperkultur (FKK) heißt immer auch "harmonischer und inniger Kontakt zur Natur". Besonders enge Tuchfühlung mit der belebten Natur bietet das Nacktreiten - ohne Sattel, (natürlich) ohne Sporen und ohne Hose oder Rock.

       

      Passionierte Nacktreiter beschreiben die Faszination ihres FKK-Sports eindrucksvoll: "Die Bewegung des Pferdes und die Anpassung des eigenen Körpers an den Rhythmus der Gangarten, das Fühlen des Pferderückens unter sich, die mitreissende Lebenslust und Energie des Pferdes, das alles macht die Faszination Reiten aus. (...) Wie viel natürlicher und angenehmer ist es, völlig nackt auf einem Pferd zu reiten. Alle Empfindungen werden um ein vielfaches intensiviert" (so die Internet-Seite "Naturismus mit Pferden").

       

      In vielen Ländern gehört Nacktreiten bereits zum festen Angebot vieler FKK-Anlagen, etwa in Frankreich (Euronat, Korsika usw.), Holland, Italien, Spanien und den USA.

       

      In der Bundesrepublik ist das Angebot bislang eher dürftig. Hierzulande ist Nacktreiten noch recht selten und exotisch.

       

      Immerhin gibt es etwa 20 km südlich von Bonn bzw. 40 km nördlich von Koblenz ein kleine Anlage mit Reitmöglichkeiten für FKK-Freunde. Drei Pferde stehen dort zur Verfügung. Die Betreiber legen wert auf artgerechte Haltung und verlangen auch von ihren Gästen Sensibilität im Umgang mit den Tieren.

       

      Auf der bereits angesprochenen Seite "Naturismus mit Pferden" finden Sie mehr zu diesem Angebot. Die Site bietet auch die besten Infos zum Thema in deutscher Sprache und jede Menge Foto-Impressionen.


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter