URLAUB IN SÜDAMERIKA - BOLIVIEN

Reisedauer: 7 - 10 Nächte
Anreise:  
Rückreise: 
Personen:
    Kinder:
      Abflughafen: 
      Reiseziel: 
      HLX
      Weiter

      Santa Cruz de la Sierra - Urlaub in der größten Stadt Boliviens

      Kathedrale von Santa Cruz

      Kathedrale von Santa Cruz. Fotos: Daniela Hesse

      Zwar hat Santa Cruz, die Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos und immerhin die größte Stadt Boliviens, nicht sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, einen Besuch in der tropischen Boom-Town lohnt sich aber dennoch. In der Innenstadt von Santa Cruz entspannen sich die Cruzeños am liebsten auf dem Plaza 24 de Septiembre, der direkt an die Altstadt anschließt. Im Schatten der Palmen genießen sie hier ihren Kaffee mit Blick auf die Kathedrale Basilica Menor de San Lorenzo. Früher hingen noch Faultiere in den Bäumen. Mittlerweile verirren sie sich nur noch selten in das belebte Stadtzentrum.

       

      Ein besonderes Erlebnis ist der Kunstmarkt, der jeden Sonntag auf dem Platz hinter der Kathedrale stattfindet. Wer auf der Suche nach einem schönen Andenken an den Bolivien-Urlaub ist, findet sicherlich etwas. Vor allem Lederwaren, Schmuck und Musikinstrumente bieten die Händler zu günstigen Preisen an. In den umliegenden Geschäften gibt es dagegen Gold und Silber und eine bolivianische Einzigartigkeit zu kaufen: Schmuck mit dem Edelstein Bolivianita, der nur in der Mine Anahi an der Grenze zu Brasilien abgebaut wird und zweifarbig in den Farben Gelb und Violett erstrahlt.

       

      Wasserfall in Cuevas

      Wasserfall in Cuevas

      Auch für kulinarische Genießer bietet Santa Cruz einige Highlights. Bei der Bevölkerung sind vor allem große Mengen an Rindfleisch beliebt. So ist das Grillen mit der Familie und Freunden ist ein Muss und sollte bei keinem Bolivien-Urlaub fehlen. Der Besuch einer Churrasqueria ist daher ein Muss, denn das bolivianische Rindfleisch steht dem argentinischen in nichts nach. Wer kein Fleisch mag, braucht jetzt nicht zu verzweifeln. Auch Fisch steht auf der Speisekarte und wer möchte nicht einmal Piranha probieren? Viele Restaurants befinden sich im Stadtteil Equipetrol und wer noch nicht müde ist, geht nach dem Essen in den Clubs und Bars feiern.

      Urlaub in Santa Cruz und Umgebung

      Da Santa Cruz an Sehenswürdigkeiten nicht sehr viel zu bieten hat, lohnt es sich ein paar Ausflüge in das Umland zu machen, um die abwechslungsreiche Natur Boliviens kennen zu lernen. Einen ersten Überblick über die nähere Umgebung Santa Cruz' bekommt man im Biocentro Güembe, einem Familienpark, der Freizeitspaß mit Naturkunde vereint. Etwa zehn Kilometer außerhalb von Santa Cruz kann man hier entweder in der schön angelegten Poollandschaft plantschen, auf dem See Kanu fahren oder in dem Mariposario unzählige Schmetterlingsarten bestaunen. In der Mitte der riesigen Schmetterlingsfarm befindet sich ein Aussichtspunkt, von dem man Santa Cruz und den Regenwald überblicken kann, der die Stadt umschließt.

       

      Unberührte Natur

      Unberührte Natur

      Fuerte de Samaipata
      Fuerte de Samaipata
      Lomas de Arena
      Lomas de Arena
      Frühling in Santa Cruz
      Frühling in Santa Cruz

       

      Lomas de Arena bei Santa Cruz - Sanddünen und Lagunen

      Lomas de Arena bei Santa Cruz - Sanddünen und Lagunen

      Nördlich der Stadt Santa Cruz befindet sich das Freizeitbad Aqualand mit seinen riesigen Schwimmbecken und mehreren Rutschen, die bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt sind. Geöffnet ist das Bad allerdings nur am Wochenende. Möchte man den Trubel in Santa Cruz beiseite lassen, fährt man in den Süden der Stadt zu den Lomas de Arena. Nur 17 Kilometer außerhalb der Stadt zeigt sich einem hier eine andere Seite Boliviens. Weite Sanddünen erstrecken sich auf einer Fläche von 14.000 Hektar, umrandet vom tropischen Regenwald. Die Lomas de Arena bieten dem Besucher ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Zwischen den Dünen bilden sich in der Regenzeit kleine Lagunen, die zum Verweilen einladen und eingebettet in die Sanddünen einen malerischen Anblick bieten.


      Viele Besucher nutzen Santa Cruz als Ausgangspunkt für eine Fahrt zu den Jesuitenkirchen im nordöstlich von Santa Cruz gelegenen Gebiet Chiquitania, die im 18. Jahrhundert erbaut wurden. Ein weiteres Ausflugsziel ist das kleine Dorf Samaipata. 130 Kilometer von Santa Cruz entfernt befinden sich am Rande des Dorfes auf 2000 Metern Höhe Ruinen einer alten Inkafestung (Fuerte de Samaipata). Einige Forscher behaupten auch, es handele sich dabei um eine Landebahn für Außerirdische. Von Samaipata aus kann man zu den Wasserfällen in Cuevas fahren. Dort reihen sich drei kleine Wasserfälle aneinander, die zum Baden und Entspannen einladen. Umrandet werden diese von den Bergen des Nationalparks Amboró. Auf einer Größe von 430.000 Hektar beherbergt dieser Nebelregenwald viele einzigartige Pflanzen- und Tierarten und bietet damit die perfekten Voraussetzungen für eine Dschungeltour. Wer im Urlaub die Tier- und Pflanzenwelt des tropischen Boliviens kennenlernen möchte, ist hier genau richtig.

       

      Daniela Hesse

       


       
      © 2011 Travelimpulse GmbH    Sitemap | Impressum | AGBs der Urlaub-im-web.de |  AGBs unserer Reiseveranstalter